Rückenwind für den Nachwuchs der Leichtathleten Kreis Kassel

Anlässlich der Ehrung der Besten im Sparkassen-Grand-Prix der Leichtathleten des Leichtathletik-Kreises Kassel in Eppo´s Gastro/Clubhaus an der Damaschkestraße in Kassel, wurden die erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler in den verschiedenen Jugendklassen geehrt.

Rund 400 Talente zwischen 6 und 19 Jahren waren bei sieben Veranstaltungen zwischen Januar und September auf den Beinen und sammelten Punkte für diesen Wettbewerb.

Kreis-Vorsitzender Peter Grunwald lobte in seiner Ansprache die hervorragende Arbeit in den Vereinen und zeigte sich ebenso erfreut über den Förderbetrag der Kasseler Sparkasse.

Die Besten wurden mit Urkunden sowie mit Medaillen und einem besonderen Präsent der Kasseler Sparkasse belohnt. Weitere 5000 Euro an Spenden stellte die Kasseler Sparkasse für die 7 erfolgreichsten Vereine im LA-Kreis Kassel bereit.

Die Vertreter der ausgezeichneten Vereine mit (v.l.) Michael Birkelbach, Peter Machner, Emily Hähner, Jürgen Christmann, Rolf Danuschewske, Meinolf Schaefers, Kreis-Vorsitzender Peter Grunwald, Günter Hartmann und Jürgen Heß, Kasseler Sparkasse.

Weitere Projekte in der Kategorie Soziales

Rückenwind bringt Energie fürs Kind.  „Die Energie der Pferde beflügelt die Kinder“ heißt das Projekt des Ponydrome Kassel – Therapeutisches Reiten e.V., welchem Jörg-Olaf Schramm, Regionaldirektor der Kasseler Sparkasse, den nötigen Rückenwind verlieh.  Dadurch soll Kindern und Jugendlichen im Alter von ca. 4 bis 16 Jahren mit verschiedenen Erkrankungen und Störungen geholfen werden.  Der Verein hat seinen Sitz auf dem idyllisch bei Immenhausen gelegenen Gut Waitzrodt.  Die Spende der Kasseler Sparkasse nahmen an einem sonnig spätsommerlichen Nachmittag Susanne Woble, Vorstand Ponydrome, Bianca, freiwillige Praktikantin und Ponydrome-Mitarbeiterin Bettina Zellmer entgegen.

Rückenwind bringt Energie fürs Kind

„Die Energie der Pferde beflügelt die Kinder“ heißt das Projekt des Ponydrome Kassel – Therapeutisches Reiten e.V., welchem Jörg-Olaf Schramm, Regionaldirektor der Kasseler Sparkasse, den nötigen Rückenwind verlieh.

Dadurch soll Kindern und Jugendlichen im Alter von ca. 4 bis 16 Jahren mit verschiedenen Erkrankungen und Störungen geholfen werden.

 

Weiterlesen
Netzwerken mit Rückenwind  Mitten in Waldau hat sich der KennenLernladen als Ort der Begegnung und des gemeinsamen Lernens etabliert.   Der Verein dabei! e.V. zeichnet hierfür zuständig und konnte sich nun über eine Rückenwind-Förderung durch die Kasseler Sparkasse freuen.  Nicola Mütterthies vom Stiftungsmanagement der Kasseler Sparkasse übergab 5.000 Euro an Barbara Gallenkamp, Pastorin in Waldau und aktiv im KennenLERNladen, Praktikant Mochtar, Charlotte Gallenkamp (Vorsitzende dabei! e.V., und die Jugendlichen Sascha, Daniel, Berkay und Aweis.

Netzwerken mit Rückenwind

Mitten in Waldau hat sich der KennenLERNladen als Ort der Begegnung und des gemeinsamen Lernens etabliert.

Der Verein dabei! e.V. zeichnet hierfür zuständig und konnte sich nun über eine Rückenwind-Förderung durch die Kasseler Sparkasse freuen.

Nicola Mütterthies (3. v.l.) vom Stiftungsmanagement der Kasseler Sparkasse übergab 5.000 Euro an (v.l.) Barbara Gallenkamp, Pastorin in Waldau und aktiv im KennenLERNladen, Praktikant Mochtar, Charlotte Gallenkamp, Vorsitzende dabei! e.V. und die Jugendlichen Sascha, Daniel, Berkay und Aweis.

Massiven Rückenwind der Kasseler Sparkasse mit 10.000 Euro aus dem PS-LOS-Zweckertrag übergab Dr. Ralf Beinhauer, Vorstand der Kasseler Sparkasse, an Prof. Dr. Bernd Wilken, Dr. med. Petra Luigs und Franziska Zimmermann-Hartz vom Verein IntensivLeben.  Mit dem Geld ist es dem Verein nun möglich, eine projektbezogenen Teilzeitstelle einzurichten, um ein tragfähiges Konzept zur Eingliederung schwer erkrankter junger Menschen in geeignete Tagestruktureinrichtungen oder Werkstätten zu entwickeln.

Hoffnung durch Rückenwind

Der Verein IntensivLeben e.V. berät, begleitet und unterstützt Eltern von Kindern und Jugendlichen, die aufgrund einer angeborenen oder erworbenen Erkrankung ein Leben lang auf intensivmedizinische Pflege (z.B. künstliche Beatmung, Monitorüberwachung) angewiesen sind.

Eine besondere Herausforderung stellt dabei die Sicherung der Teilhabe am Arbeitsleben dar.

Durch massiven Rückenwind der Kasseler Sparkasse mit 10.000 Euro aus dem PS-LOS-Zweckertrag ist es dem Verein nun möglich, eine projektbezogene Teilzeitstelle einzurichten, um ein tragfähiges Konzept zur Eingliederung intensivpflichtiger junger Menschen in geeignete Tagestruktureinrichtungen oder Werkstätten zu entwickeln.

Dr. Ralf Beinhauer (2. v.l.), Vorstand der Kasseler Sparkasse, übergab den Rückenwind an (v.l.) Prof. Dr. Bernd Wilken und Dr. med. Petra Luigs, beide im Vorstand des Vereins sowie Franziska Zimmermann-Hartz, Beratungsstelle IntensivLeben, Soziologin M.A., Schwerpunkt Transition.

Rückenwind für den Förderverein der Kindertagesstätte „Hand in Hand für kleine Füße e.V.“

Ende 2017 erhielten die Erzieherinnen der Kita eine Fortbildung in den Bereichen Bewegen, Spielen, lernen und damit neue Anregungen zum Aufbau von Bewegungslandschaften.

Durch den Rückenwind der Kasseler Sparkasse konnten dazu die passenden Geräte,

wie z.B. Sprungkästen, Matten, Klettertaue und eine Rollenrutsche angeschafft werden.

Damit können die Kinder ihren angeborenen natürlichen Bewegungsdrang unter der Aufsicht der Erzieherinnen nachkommen.

Susanne Platte-May (hinten rechts), Leiterin des Beratungscenters der Kasseler Sparkasse,

hat nun den Rückenwind offiziell in der Kita übergeben.

Eine Rückenwindspende für den Verein Respekt in Höhe von 5.200 Euro  übergab Jörg-Olaf Schramm, Regionaldirektor der Kasseler Sparkasse, an die Einrichtungsleiterin der jugendwohngruppe auf gut Eichenberg, Christiane Grysczyk und den Vereinsvorsitzenden Dr. Frank Klobes. Das Geld investiert der Verein in die Kücheneinrichtung der Jugendwohngruppe.

Respekt e.V.

Die Jugendwohngruppe auf Gut Eichenberg freut sich über eine Spende der Kasseler Sparkasse.

Sie fördert mit 5.200 Euro den Verein Respekt, der das Wohnprojekt realisiert und auch vom Landkreis unterstützt wird.

Die Rückenwindspende übergab Jörg-Olaf Schramm, Regionaldirektor der Kasseler Sparkasse, an die Einrichtungsleiterin Christiane Grysczyk und den Vereinsvorsitzenden Dr. Frank Klobes (v.l.).

Das Geld investiert der Verein in die Kücheneinrichtung der Jugendwohngruppe.

Foto: Kühlborn.