Mit Rückenwind auf den Mond.

Vergessen Sie alles, was Sie bisher über die Mondlandung gelesen, gesehen oder gehört haben. Nicht die US-Amerikaner waren die ersten Lebewesen auf dem Erdtrabanten, nein,
es war ein kleines, abenteuerlustiges Nagetier.

Dies zumindest behauptete der Hamburger Illustrator Torben Kuhlmann während seiner Lesung „ Armstrong – Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond“.

Dazu hatte die vhs Region Kassel in das wunderbare Generationenhaus Bahnhof Hümme eingeladen.

Zu Beginn stand jedoch die offizielle Rückenwind-Übergabe der Kasseler Sparkasse auf dem Programm. War sie es doch, mit deren Unterstützung die Johann-Friedrich-Krause-Gesellschaft über die vhs seit annähernd 15 Jahren literarische Lesungen in der Fläche der Region Kassel realisiert.

Regionaldirektor Jörg-Olaf Schramm nahm sich dieser Aufgabe gern an, bevor das Licht im Saal sich senkte und die Abenteuergeschichte vor allem die jüngsten Zuhörer in ihren Bann schlug.

Einen kleinen Einblick in die Lesung und in die Abenteuergeschichte gibt es in unserer folgenden Bildergalerie und hier.

Und allen Fans von Torben Kuhlmann können wir hier schon exklusiv verraten, dass ein drittes Buch bereits in Planung ist.

Bildergalerie

Weitere Projekte in der Kategorie Kultur

Seit annähernd 15 Jahren realisiert die die Johann-Friedrich-Krause-Gesellschaft über die vhs literarische Lesungen in der Fläche der Region Kassel.   Maßgeblich gefördert durch den Rückenwind der Kasseler Sparkasse. Diesen übergab nun Regionaldirektor Jörg-Olaf Schramm vor der Lesung von Torben Kuhlmann aus seinem Kinderbuch „Armstrong – Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond“ an Dr. Klaus-Peter Lorenz (vhs Region Kassel und Johann-Friedrich-Krause-Gesellschaft), Katharina Seewald (Leiterin vhs Region Kassel) und Landrat Uwe Schmidt im Generationenhaus Bahnhof Hümme.

Mit Rückenwind auf den Mond

Vergessen Sie alles, was Sie bisher über die Mondlandung gelesen, gesehen oder gehört haben. Nicht die US-Amerikaner waren die ersten Lebewesen auf dem Erdtrabanten, nein, es war ein kleines, abenteuerlustiges Nagetier.

Dies zumindest behauptete der Hamburger Illustrator Torben Kuhlmann während seiner Lesung „ Armstrong – Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond“.

Dazu hatte die vhs Region Kassel in das wunderbare Generationenhaus Bahnhof Hümme eingeladen.

Weiterlesen
So hat die Fördergesellschaft Staatstheater Kassel hat n den letzten zehn Jahren ca. 23.000 Schülern, Studierenden und Auszubildenden den Besuch unterstützt. In diesem Jahr kam mit rund 25.000 Euro wieder ein stolzer Betrag zusammen, bei dem auch  die Kasseler Sparkasse als traditioneller Unterstützer des regionalen Kulturbetriebs kräftig Rückenwind gab. Bei der Übergabe vor Ort mit weiteren Unterstützern und Förderern des Staatstheaters vertrat Pressesprecherin  Katrin Westphal ( 3. v.r.) die Kasseler Sparkasse.

Mit Rückenwind ins Theater

Die Fördergesellschaft Staatstheater Kassel hat es sich zur Aufgabe gemacht, junge Menschen durch ermäßigte Eintrittspreise zum Theaterbesuch zu motivieren.

So hat die Fördergesellschaft in den letzten zehn Jahren ca. 23.000 Schülern, Studierenden und Auszubildenden den Besuch unterstützt.

In diesem Jahr kam mit rund 25.000 Euro wieder ein stolzer Betrag zusammen, bei dem auch die Kasseler Sparkasse als traditioneller Unterstützer des regionalen Kulturbetriebs kräftig Rückenwind gab.

Bei der Übergabe vor Ort mit weiteren Unterstützern und Förderern des Staatstheaters vertrat Pressesprecherin Katrin Westphal ( 3. v.r.) die Kasseler Sparkasse.

268 S-INSIDER Gold-Kunden besuchten zum Rückenwind-Spezialpreis das Disney-Musical Tarzan mit Musik von Phil Collins in Oberhausen.  Vorher hatten sie noch ausgiebig Gelegenheit auf eine Shopping-Tour im CentrO, Europas größtem Einkaufs- und Freizeitzentrum.

Besuch im Dschungel

S-INSIDER war wieder on the Road. Dieses Mal fuhren 268 S-INSIDER Gold-Kunden zum Rückenwind-Spezialpreis nach Oberhausen, um sich das Disney-Musical Tarzan mit Musik von Phil Collins anzuschauen.

Vorher hatten sie noch ausgiebig Gelegenheit auf eine Shopping-Tour im CentrO, Europas größtem Einkaufs- und Freizeitzentrum.

Abends brachten sechs voll besetzte Reisebusse die glücklichen Musicalbesucher wieder zurück.

Die nächste Aktion wird nicht lange auf sich warten lassen. Aktuelles finden Sie immer hier.

Nadine Hahn, Leiterin des Beratungscenters Harleshausen, übergab unseren Rückenwind an den Vorsitzenden des Kleingartenvereins Frasenweg e.V., Andreas Parotat und Kai-Peter Eickel, zuständig für die Vereinsfinanzen.   Mit dieser Unterstützung hat man für die Jüngsten den vorhandenen Spielplatz mit viel Eigenarbeit grundlegend erneuert und ausgebaut.

Rückenwind für die kleinen Gärtner im Kleingartenverein

Im letzten Jahr konnte der Kleingärtnerverein Frasenweg e.V. sein 75-jähriges Vereinsjubiläum feiern. Gegründet am 7 April 1941 verfügt er mittlerweile über rund 220 Kleingärten auf einer Nutzfläche von ca. 83.000 Quadratmetern.

Für die Jüngsten hat man nun den vorhandenen Spielplatz mit viel Eigenarbeit grundlegend erneuert und ausgebaut.

Weiterlesen
Maßgeblich ermöglicht durch den Rückenwind der Kasseler Sparkasse, konnte das vom Förderverein Kultur- und Sozialzentrum Klosterkirche Nordshausen e.V. und der Kirchengemeinde herausgegebene Buch „Die Klosterkirche Nordshausen. Von den Anfängen des Zisterzienserinnen-Klosters bis zur heutigen ev. Pfarrgemeinde“ der Öffentlichkeit im Rahmen eines Ökumenischen Gemeindefestes vorgestellt werden.  Andreas Reichenbacher, Leiter der Beratungscenter in Niederzwehren und im DEZ, freute sich gemeinsam mit Pfarrer Dr. Markus Himmelmann, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins und dem Autor Dr. Josef Mense über den prächtigen Bildband.

Die Klosterkirche Nordshausen als Bildband

Nach jahrelanger intensiver Forschungsarbeit konnte das Buch „Die Klosterkirche Nordshausen. Von den Anfängen des Zisterzienserinnen-Klosters bis zur heutigen ev. Pfarrgemeinde“ fertiggestellt werden.

Das vom Förderverein Kultur- und Sozialzentrum Klosterkirche Nordshausen e.V. und der Kirchengemeinde herausgegebene Buch wurde der Öffentlichkeit im Rahmen eines Ökumenischen Gemeindefestes vorgestellt.

Maßgeblich ermöglicht wurde das eindrucksvolle Projekt durch den Rückenwind der Kasseler Sparkasse aus dem Zweckertrag des PS-Los-Sparens.

Andreas Reichenbacher, Leiter der Beratungscenter in Niederzwehren und im DEZ, freute sich gemeinsam mit Pfarrer Dr. Markus Himmelmann, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins und dem Autor Dr. Josef Mense über den prächtigen Bildband.

Neben der Darlegung der Baugeschichte mit allen Renovierungen bietet das Buch auch einen umfassenden Überblick über die geistlichen Hintergründe des Bauwerks und seiner Ausstattung.